PROMOTION DURCH KONVERSATION

Wie wird sichergestellt dass die Zielgruppe weiß, dass das Angebot existiert und einen Mehrwert liefert? In diesem Video wird erläutert, wie Promotion (Vermarktung) im Marketing 3.0 funktioniert.

 

Im Marketing 3.0 ist jeder gleichzeitig Vermarkter und Verbraucher. Im Vordergrund steht daher der Grundsatz, dass Kunden untereinander vernetzt sein wollen, nicht nur mit dem Unternehmen selbst. 

Die Kommunikation verschiebt sich von einer vertikalen in die horizontale Kommunikation, in der die Kunden in die Marketing-Aktivitäten mit einbezogen werden. Auch die Vertrauensbasis hat sich verschoben. Das heißt, dass Verbraucher einander mehr glauben als den Unternehmen.

Mit der zunehmenden Ausdrucksstärke sozialer Medien können Verbraucher andere Konsumenten durch ihre Meinungen und Erfahrungen immer stärker beeinflussen. Aus diesem Grund sollten Unternehmen, die auf diesen neuen Trend aufspringen wollen, den Verbrauchern helfen, sich in Gemeinschaften zusammenzuschalten und Communties bereitstellen, die es ermöglichen potenzielle Ideen durch Kommunikation zwischen den Kunden aber auch dem Unternehmen zu erhalten.

In der neuen Dimension des Marketings ist Konversation die neue Werbung. Und diese Konversation erfordert eine Markengeschichte. Diese sollte emotional und glaubhaft sein. Die Geschichte sollte fortlaufend von verschiedenen Personen weiter geschrieben werden, vor allem die Verbraucher tragen ihren Teil dazu bei.

 

Kommunikation zwischen den Konsumenten und die Markengeschichte spielen demnach eine große Rolle bei der Vermarktung von Produkten. Das Video zeigt Ihnen wie das ganze funktioniert!


Quellen:

  • Achrol, R.S. & Kotler, P., Frontiers of the marketing paradigm in the third millennium, in: Journal of the Academy of Marketing Science (2012) S.35–52 
  • Kotler, P., Kartajaya, H. & Setiawan, I. (2010). Die neue Dimension des Marketings. Vom Kunden zum Menschen. Frankfurt/New York: Campus Verlag.